Mannheimer Morgen 22.02.2012

Neckarau: Prinzessinnen vergeben Silberne Spange

Dr. Binder geehrt

Neuer Spangenträger

"Ich bin erst eineinhalb Jahre hier in der Kurpfalz und habe die Fasnacht nicht nur als ein einfaches 'Umba, Umba Täterää erlebt', sondern als etwas, was mit viel Engagement betrieben wird, verbunden mit großartiger Jugendarbeit. Ich freue mich, dass ich dazu einen Beitrag leisten kann". Das hat Dr. Markus Binder, Kaufmännischer Direktor des Großkraftwerks Mannheim, bereits in der kurzen Zeit reichlich getan. Die Neckarauer ehemaligen Prinzessinnen dankten ihm im Wappensaal des Neckarauer Rathauses mit der Verleihung der Silbernen Prinzessinnenspange.

Mit dieser Auszeichnung ehren die einstigen Lieblichkeiten Persönlichkeiten, die sich um die Mannheimer und speziell die Neckarauer Fasnacht verdient gemacht haben. Im vergangenen Jahr zeichneten sie den Kabarettisten Hans-Peter Schwöbel aus. An dessen Stelle übernahm Helmut Wetzel, Vorsitzender des Vereins Geschichte Alt-Neckarau und selbst ein Spangenträger, die Laudatio.

Den Geehrten bezeichnete Wetzel als "eine sympathische Persönlichkeit mit globaler Erfahrung", und spielte damit auf die internationalen Einsätze von Dr. Binder an. Als Frontmann kämpfe er mit den Neckarauer Narren, zuletzt beim Sturm der Pilwe-Gilde auf das Rathaus, mit einer Hellebarde auf dem Balkon. Tatsächlich hat die Pilwe im GKM eine starke Stütze.

Eingebettet ist die Verleihung in einen Empfang mit zahlreichen Neckarauer Persönlichkeiten. Gratulationen erhielt der neue Spangenträger auch vom Mannheimer Stadtprinzenpaar Marco I. und Eva-Maria I. Zur reichhaltigen Bewirtung trug auch der neue Neckarauer Wirt Benito Monachino mit üppig bestückten Büfett-Platten bei. jan

Mannheimer Morgen
22. Februar 2012

Ihr Redakteur vor Ort – Jan Cerny

Jan Cerny

Die Redaktion der Stadtteile "Mannheim Süd" erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

Jan Cerny
0621/392-1398
Sekretariat
0621/392-1318
Fax 0621/392-1667

zurück

Startseite